Content Marketing - Facts, Gründe, Tipps für B2C & B2B

Was ist Content Marketing?

Beim Content Marketing werden interessante und hilfreiche Inhalte meist kostenlos bereitgestellt.

Sowohl im B2B- wie auch B2C-Bereich kann Content Marketing helfen die Sichtbarkeit und Kundenbindung zu steigern.

Meist können Nutzer Inhalte, die regelmässig vom Unternehmen zur Verfügung gestellt werden, schauen (Videos), hören (Podcasts) oder lesen (Blog).

Mit der Content-Marketing-Technik soll die Zielgruppe vom eigenen Angebot überzeugt werden. Dies geschieht direkt und indirekt.

Wie kann Content Marketing für Unternehmen nützlich sein?

Die Basis für erfolgreiches Content Marketing ist eine sattelfeste Content Marketing Strategie. Dies hilft, einen “roten Faden” einzuhalten und gezielte Beiträge zu erstellen, die genau auf die Zielgruppe zugeschnitten sind und auch dem Unternehmen einen Mehrwert bringen können.

Sie können Fragen beantworten, research aufbereiten, Neuigkeiten kommunizieren oder auch CSR-Themen aufgreifen.

Die positiven Auswirkungen der Content Strategie können sich bei der Markenbekanntheit, dem Branding und beim SEO zeigen.

Insbesondere können, dass bei einer erfolgreichen Content-Strategie, Multiplikatoren wie Medien und Blogger, selbstständig für die Verbreitung der Inhalte sorgen. Ganz nach dem Motto „Sharing is Caring“.

Nur wer interessante Inhalte präsentiert, die geteilt und diskutiert werden, kann bleibende Eindrücke und eine grosse Verbreitung erreichen - online sowie offline.

Content Marketing bietet Ihnen optimale Möglichkeiten Ihre Branchenexpertise zeigen und Ihre Autorität zu stärken. Sie können zudem gezielt Kundenfragen beantworten und Ihre Ergebnisse (Insights) gleich mit Statistiken belegen. Ein strukturiertes B2B Content Marketing hilft, Aufmerksamkeit zu wecken und nachhaltige Verbundenheit zu erzeugen.

Fit bleiben für die digitale Zukunft im Online-Marketing heisst auch, online sichtbar zu sein. Nutzen Sie die diversen Techniken des digitalen Zeitalters, um mit Ihrer Marketingstrategie und Ihrem Social Media Marketing genügend Informations- und Unterhaltungswert zu erzeugen.

Beantworten Sie diese 5 Fragen bevor Sie mit Bloggen starten

1.) Haben Sie Ihre Content-Marketing-Ziele definiert?

Stecken Sie sich Ihre Ziele ab, bevor Sie mit der Produktion der Inhalte starten. Weshalb wollen Sie Bloggen? Geht es Ihnen ums SEO, wollen Sie Inhalte für Social Media bereitzustellen oder Ihre bestehende Kundenbasis mit spannenden Updates bedienen?

Es kann auch eine Kombination dieser Ziele sein, wichtig ist, dass sämtliche involvierten Personen wissen, was die Hauptziele sind, damit die weiteren Schritte darauf ausgelegt werden.

2.) Wen möchten Sie ansprechen (Zielgruppe)?

Eine umfangreichere Analyse der Zielgruppe kann Ihnen helfen, die Themen genauer festzulegen. Seien Sie achtsam: Relevant sollte nicht sein, was Sie selbst interessant finden, sondern was Ihre Zielgruppe als wichtig empfindet. Richten Sie Ihren Inhalt und die Verbreitung gezielt nach Ihrer Zielgruppe aus. Definieren gegebenenfalls auch eine Persona möglichst genau.

3.) Haben Sie eine Inhaltsplanung erstellt?

Eine Jahresplanung kann sehr hilfreich sein. So haben Sie einen guten Ablauf und müssen nicht kurzfristig plötzlich noch Inhalte erzeugen. Trotzdem können Sie, ohne Druck, auch spontan aktuelle Themen aufgreifen. Stichwortanalysen können bei der Themen-Definition hilfreich sehr hilfreich sein.

4.) Wer ist die Projektverantwortliche?

Der Aufbau des Konzeptes, das Texten, die Korrekturrunden, das Optimieren für Suchmaschinen, die Implementierung, das optimale aufbereiten für Social Media bildet alles einen Kreislauf der oftmals mehrere Stationen durchläuft. Hier ist ein gutes Projekt Management seitens der Agentur oder eines Team-Mitglieds wichtig.

5.) Wie kommt die Zielgruppe an Ihre Inhalte?

Es gibt unzählige Blogs und Newsfeeds die vielleicht auch spannend wären, aber keiner sieht die Beiträge. Die aufwändig produzierten Inhalte sollten Sie entsprechend auch verbreiten. Das können Sie auf verschiedene Wege machen:

Social Media Marketing: Arbeiten Sie die Beiträge in Ihre Social Media Planung und Strategie ein. Ihr Unternehmen kann mitbestimmen und beeinflussen, wie Ihre Beiträge von Ihrer Zielgruppe wahrgenommen werden. Kreative und originelle Ideen sind bei der Social Media Betreuung gefragt, damit Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung mehr Sichtbarkeit erreicht. Lesen Sie hier, wie Sie Ihren Unternehmens-Instagram-Feed optimieren können.

E-Mail Marketing: Mailings sind noch immer eine sehr günstiger Marketing-Kanal. Sie können gezielt an bereits interessierte Personen, Neuigkeiten versenden und so auch bestehende Kontakte ansprechen.

Suchmaschinenoptimierung: Wir achten jeweils sehr genau darauf, dass unsere Blog-Beiträge auch bei den Suchmaschinen gut positioniert sind. So generieren Sie kostenlose Klicks auf Ihre Inhalte.

Online Werbung: Sowohl Suchwerbung (Google Ads) als auch, Displaywerbung oder Gmail Werbung kann auch für Ihren Blog-Beitrag hilfreich sein.

“Die Content Marketing Strategie muss immer bedürfnisorientiert sein, damit eine Bindung zur Zielgruppe entstehen kann.”

B2B Infografik Content Marketing (EN)

Klicken um zu vergrössern.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) dank Content Marketing

Blogging ist ein optimaler Weg, um die Positionierung bei Suchmaschinen ganz gezielt zu verbessern.

Dies gilt nicht nur für Konsumprodukte, sondern auch im B2B Bereich. Mit Content Marketing können Sie gezielter und effektiver arbeiten. Keywords und SEO Content erlauben es Ihnen, Inhalte hervorzuheben und Ihre Website schneller auffindbar zu machen.

Dank einer besseren Positionierung bei Google und Bing erhalten Sie mehr Sichtbarkeit und eine bessere Positionierung Ihrer Website im Allgemeinen. 

Content Marketing SEO Beispiel 1

Wenn Sie in der Schweiz nach “Fussreflexzonenmassage” suchen, so erscheint ein Blog-Beitrag unseres Kunden "Bodyzone" unter den ersten Resultaten. Dies, weil die Content Marketing Strategie von Bodyzone direkt an die SEO-Strategie gekoppelt ist. 


Content Marketing SEO Beispiel 2

Wenn Sie in der Schweiz nach «DSGVO Checkliste Schweiz» suchen, so finden Sie den Beitrag von onlineKarma als erstes nicht-bezahltes Resultat. Dies ist ebenfalls ein Blog-Beitrag, der gezielt für diese Begriffe für Suchmaschinen optimiert wurde.

9 Gründe fürs Content Marketing

  1. Content Marketing B2B bietet etwa 6-mal höhere Konversionsraten als andere digitale Marketingmethoden. Es steigert das Markenimage qualitativ und quantitativ. (Quelle: Lyfemarketing)

  2. Content Marketing ist kostengünstiger als herkömmliches Marketing und generiert 3 mal so viele Leads. (Quelle: Lyfemarketing)

  3. Sie arbeiten daran Vertrauen und Beziehungen aufzubauen. Mit guten Inhalten fördern Sie auch die Aufmerksamkeit, indem Sie den Verbrauchern die Informationen geben, die sie benötigen, um eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen.

  4. Der Online-Verbraucher beschliesst eher einen Kauf zu tätigen, nachdem er auf einem Blog Empfehlungen gelesen hat. (Quelle: Suxeedo)

  5. SEO spielt eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der online Sichtbarkeit für Ihr Unternehmen. Für effektives SEO müssen Sie optimierte Inhalte erstellen; Content Marketing ist dafür eine der besten Möglichkeiten.

  6. Je mehr Inhalt Sie auf Ihrer Website haben, desto mehr Seiten kann die Suchmaschine indizieren und den Benutzern in ihren Suchmaschinenergebnissen anzeigen. Dies ergibt die Möglichkeit, mehr Keywords zu platzieren und so zu mehr Traffic zu gelangen. Beispielsweise durch die Erstellung von relevanten Blogs.

  7. Content Marketing ermöglicht Ihrer Marke, ihre Kompetenzen zu demonstrieren und gleichzeitig wertvolles Wissen zur Verfügung zu stellen. Der Verbraucher wird sich an die Marke erinnern, die sie mit den nötigen Informationen versorgt hat.

  8. Ein Marken-Image kann Ihnen helfen, sich mit Ihren Zielkäufern zu verbinden und ihnen zu zeigen, was Ihr Unternehmen besonders macht. Eine der besten Möglichkeiten, Ihre Persönlichkeit zu zeigen, ist der Inhalt, den Sie erstellen und veröffentlichen.

  9. 60% der Konsumenten geniessen es, relevanten Inhalt von Unternehmen zu lesen. 82% fühlen sich positiver bestärkt durch ein Unternehmen, nachdem sie einen Blog-Artikel darüber gelesen haben. 70% fühlen sich näher an einem Unternehmen wegen ihres Digital Marketing Auftrittes. (Quelle: Suxeedo)

Was sollten Sie beim Bloggen als Teil des Content Marketing berücksichtigen

Begeistern Sie Ihre Zielgruppe mit großartigen Inhalten, statt sie mit austauschbaren Botschaften zu langweilen. Es gibt verschiedenste Marketing-Instrumente, wie Blog Marketing, Newsletter, Tutorial, Interview, etc.

“Content is King!"

Konsumenten wollen wertvolle und informative Inhalte

Überlegen Sie sich eine passende Content Marketing B2B Strategie, die auf Ihre Marke passt. In der Regel können die effektiven Potentiale aber nur ausgeschöpft werden, wenn das Projekt oder die Kampagne durch eine klare Strategie gelenkt wird und ein tieferes Verständnis der zu erreichenden Ziele vorhanden ist.


Klären Sie vorerst Ihre Ziele: Was wollen Sie erreichen? Wer ist Ihre Zielgruppe? Wie und wo wollen Sie interagieren? Wie viel investieren Sie in das User-Engagement und die Sichtbarkeit? Welche Stichworte sind relevant (SEO)?
Seien Sie schlauer als die Konkurrenz und beobachten Sie den User und seine Aktivitäten.

Videos einsetzen

Ob animierte GIFs, animierte Memes und Infografiken, Kurzvideos, Cinemagraphs oder umfassende Video-Kampagnen: Das Medium «Video» weckt Emotionen und schafft eine überzeugende und nachhaltige Wirkung.

Betreiben Sie Storytelling und lassen Sie sich inspirieren vom Marketing-Wissen für die Content Erstellung und die Online Marketing Massnahmen.

Das Bewegt-Bild kann die Conversion-Rate deutlich erhöhen (Quelle: Content-Garden). Mit ein Grund dafür ist die zunehmende Informationsflut, die dafür sorgt, dass User Inhalte schneller und effektiver selektieren und aufnehmen müssen.

Schaffen Sie Inhalte, die schnell überzeugen und die Aufmerksamkeit so lange wie möglich fesseln. So können Sie aus dieser Fülle an Informationen herausstechen und das Interesse Ihrer Zielgruppe gewinnen. Man nennt diese simple, einfach produzierte und zündende Idee: Snack Content.

Ein Snack Content ist nicht nur kostengünstiger in der Produktion, sondern auch user-orientierter. Ein Video erlaubt es, einen realen Einblick in ein Produkt oder einen Service zu geben und darüber hinaus auch die emotionale Seite anzusprechen. 

Realness ist gefragt!

Ein Video muss nicht aufwändig produziert sein, es kann auch ein simples Interview sein. Und mit den heutigen Handy-Kameras lassen sich Videos produzieren, die absolut ausreichend sind für Blogs, Facebook oder LinkedIn.

Mit Kreativität, Authentizität, Agilität, Geschwindigkeit und einer guten Kenntnis der Zielgruppe können Sie eine perfekte Content Marketing Strategie entwickeln. Gerne unterstützen wir Sie bei der Strategie, Konzeptionierung, dem SEO und dem Bloggen. Jetzt eine Nachricht schicken.

 

- Bonus Tipp -

Gehen Sie nach dem AIDA Marketing Modell vor?

Berücksichtigen Sie sowohl bei der Content Erstellung als auch bei anderen Marketing-Aktivitäten das AIDA-Modell:

1/ Attention

Die Aufmerksamkeit wird geweckt (Emotionen, Bilder, Farben, Musik, etc.). Die Empfängerin fühlt sich auf den ersten Blick angesprochen und geht zu Schritt zwei über, da sie jetzt interessiert ist.

2/ Interest

Die Empfängerin interessiert sich nun näher für den Beitrag und ist bereit etwas mehr Zeit zu investieren. Jetzt gilt es das Interesse zu bestätigen um zum Desire übergehen zu können.

3/ Desire

Das Interesse wurde bestätigt und jetzt soll der Wunsch nach dem Angebot geweckt und verstärkt werden. Eine klare Botschaft, ein spezielles Angebot, expliziter Nutzen für die Empfängerin, etc.

4/ Action

Ermöglichen Sie es jetzt der Interessentin zur Kundin zu werden, bzw. die gewünschte Handlung auszuführen - dies ohne grosse Hindernisse, einfach und unkompliziert. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Fragen und Feedback?


Schreiben Sie Ihre Fragen in die Kommentare und wir werden diese gerne beantworten.

Wichtige Updates per Mail erhalten:

* indicates required

Bitte wählen Sie aus, welche kostenlosen E-Mails Sie von onlineKarma erhalten möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fusszeile unserer E-Mails klicken. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter https://www.onlinekarma.ch/impressum-privacy-policy/ .

Wir verwenden MailChimp als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie unten auf "Abonnieren" klicken, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an MailChimp übertragen werden. Bitte klicken Sie hier, um mehr über die Datenschutzpraktiken von MailChimp zu erfahren.

x*Indem Sie das Formular absenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass onlineKarma die oben angegebenen persönlichen Daten speichert und verarbeitet, um Ihnen den gewünschten Inhalt zur Verfügung zu stellen: Datenschutzerklärung.